Was ist eine Heilpraktikerin für Psychotherapie? Was ist ein Heilpraktiker für Psychotherapie?

Heilpraktiker:innen für Psychotherapie haben durch ein Gesundheitsamt die sogenannte „Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde“ erhalten. Hierfür müssen bestimmte Qualifikationen vorliegen, welche z.B. in Form von Wochenendseminaren berufsbegleitend erworben wurden. Je nach Grundqualifikation müssen die Anwärter:innen eine Prüfung absolvieren (z.B. Diplom-Ingenieurinnen, die sich nun beruflich neuorientieren wollen) oder erhalten eine Entscheidung nach Aktenlage (z.B. Diplom-Psychologinnen in Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeut:in).

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Über Videofeedback haben unsere Klient:innen die Möglichkeit, eine Außenperspektive einzunehmen. Für Eltern und Kinder ist das besonders relevant im Rahmen der Eltern-Kind-Interaktion. Wissenschaftler

Psychologische Beratungen sind Dienstleistungen, die Sie jederzeit in Anspruch nehmen können. Sie müssen psychologische Beratungen i.d.R. selbst zahlen. Dafür brauchen Sie weder eine Überweisung durch

Hinweis: Wir können Ihnen bei relativ-einfach.com KEINE krankenkassenfinanzierte psychologische Psychotherapie anbieten. Hierfür können Sie sich bei niedergelassenen Kolleg:innen mit Kassensitz anmeld